GEMEINDE LAUFTOURISMUSHOME | KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | SITEMAP
TOURIST-INFORMATION : : UNTERKÜNFTE : : GASTRONOMIE : : FREIZEIT : : AUSFLUSGZIELE : : VERANSTALTUNGEN : : GALERIE
Gemeinde Lauf im Schwarzwald

 Schwarzwald Tourismus GmbH

 

Leben im (Tot)-Holz

Bei der Wanderung rund um Lauf nehmen wir den Lebensraum Holz unter die Lupe, Schwerpunkt bilden Kastanien- und Eichenwälder. Welche Rolle spielt Totholz im Wald? Welche Tiere und Pflanzen leben im oder vom Totholz? Wie nehmen wir Menschen den Wald wahr?

Die Tour beginnt am Hardsteinhaus in Lauf und führt zu einem kleinen Kastanienwald, in dem einiges an Totholz zu finden ist. Mit Hilfe einer Becherlupe wollen wir in Augenschein nehmen, was uns interessant erscheint und erfahren Wissenswertes über den Kastanienbaum und die Funktion von Insekten und Baumpilzen am Totholz. Es geht weiter zu einem Eichenwäldchen, wo wir einige der mehr als 1000 verschiedenen Tierarten kennen lernen, die an der Eiche leben. Am Laufbach wollen wir zunächst ein wenig innehalten und die Natur auf uns wirken lassen, bevor wir uns vergegenwärtigen, wer das Totholz am und im Wasser als Unterschlupf und Nistplatz bucht. Zum Schluss lernen wir noch ein wenig über die Holz- und die Wildbiene und lassen uns von der Burgruine Neuwindeck und der "Geisterhochzeit in Lauf" inspirieren und erquicken...

Termin 14. Oktober 2018 um 11 Uhr

Daten & Fakten

Länge der Tour: 7,1 km
Dauer der Tour: 4 - 5

Wo findet die Tour statt?

Nationalparkregion Ortenau 77886 Lauf

Treffpunkt

Hardtsteinhaus in Lauf

Preis/Teilnehmerbegrenzung

Erwachsene 8 €, Kinder 4 €

Maximal 12 Teilnehmer

Anmeldungen unter:

https://www.schwarzwald-tourismus.info/Media/Guides-im-Schwarzwald/Walburga-Langen-Droll/Leben-im-Tot-Holz